Zweites Lauftief seit dem Entschluss

Es fing alles damit an, dass der Wecker wie gewohnt um 5.30 Uhr klingelte. Mein Kopf sagte sofort “aufstehen”, aber mein Körper fühlte sich an wie mit Blei ausgegossen. Ich quälte mich dennoch aus dem Bett. Beim Anziehen der Laufklamotten merkte ich, dass meine Nasennebenhöhlen wieder zu waren. Die kriegt die kalte Luft während der ersten Kilometer aber normalerweise wieder frei… Ich startete dann also zu meiner Laufeinheit etwa 15 min später als sonst. Auf dem iPhone habe ich die 10km Strecke ausgewählt, merkte aber nach den ersten zwei Kurven, dass es heute nichts mit 10km wird!

Ich bin also nur 8km gelaufen und habe gefühlt ewig dafür gebraucht. Die Geschwindigkeit habe ich auf 10min/km geschätzt. In Wahrheit war ich dann doch schneller. Ich war auf keinem Hungerast unterwegs, wie zuvor schon einmal, sondern war allgemein wie mit Blei überzogen! Als ich dann nach knapp 52 Minuten und 8,12 km wieder zuhause ankam, war ich froh, es überhaupt bis zuhause geschafft zu haben. Mein Durchschnitt betrug 6,23min/km. Beim Dehnen vor dem Duschen brannten dann alle Muskeln in meinem Körper inklusive der Ohrläppchen… Mich überkamen Magenkrämpfe vom Feinsten und der Kopf fühlte sich total matschig an! Als dann noch unser Großer vor dem Frühstück spuckte, dachte ich: “Jetzt hat uns der Magen-/Darmvirus erwischt!” Meine Frau fühlte sich auch ganz komisch nach dem Aufstehen.

Ich habe mich dann in der Firma krank gemeldet und eigentlich den ganzen Tag geschlafen. Teilweise war ich zu schwach, das gelbe Innenteil eines Überraschungs-Ei’s aufzudrücken! Dieser Zustand mit Kopfschmerzen, Magenkrämpfen und allgemeiner Schwäche hielt dann 1,5 Tage an und dann ging es mir schlagartig wieder gut.

Im Endeffekt war es kein Magen/Darm, sondern irgendein anderer Infekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.