Mit extrem fiesen Krampf in linker Wade aufgewacht

Das hatte ich so auch zum ersten Mal: Ich bin um 3.30 Uhr aufgewacht, weil ich zur Toilette musste. Ich konnte aber nicht aufstehen, da ich einen extrem heftigen Krampf in der linken Wade hatte. Das hieß: Ich musste erstmal liegend im Bett irgendwelche Dehnübungen machen, damit ich überhaupt hochkam! Nach dem Badezimmerbesuch legte ich mich wieder hin, denn ich hatte ja noch ~ 2 Stunden Zeit, bis der Wecker klingeln sollte! Als das iPhone mich dann zur richtigen Zeit weckte (5.30 Uhr), hatte ich tierischen Muskelkater in der Wade von dem nächtlichen Krampf. Nichtsdestotrotz zog ich brav meine Laufklamotten über und begab mich auf die Runde.

Aufgrund des einigermassen schönen Wetters habe ich mich entschieden, durchs Feld zu laufen. MiCoach hatte heute eine aerobe Laufeinheit für mich vorgesehen. 30 Minuten in der blauen Zone. Um 7.00 Uhr wollte ich wieder zurück sein, damit meine Frau zu ihrer Runde starten konnte. Deshalb lief ich also erstmal eine kleine Runde ganz langsam. Gegen Ende der Runde lief ich eine kleine Allee (durchs Feld) entlang. Vor mir saß ein Spatz auf der Straße. Dieser hob ab, als ich so auf gut 2 Meter herangetrabt bin und flog ein kurzes Stück in die selbe Richtung die Straße entlang weiter. Dort setzte er sich wieder hin und wartete ab, bis ich wieder auf gut 2 Meter herangetrabt war, hob ab und flog wieder die Straße entlang und wartete dann auf mich. Dieses Spielchen wiederholte sich tatsächlich die ganze Allee entlang bis er dann endgültig in Richtung Feld verschwand. Ich musste richtig schmunzeln 😉

Kurz vor Ende der ersten Runde war dann die MiCoach Trainingseinheit abgefrühstückt. Ich habe das Tempo etwas verschärft und bin dieselbe Runde noch einmal gelaufen. Dieses Mal allerdings überwiegend in der gelben Zone. Als ich wieder an oben genannter Stelle ankam, saß derselbe Spatz dort schon wieder. Guess what: Er hat das Spielchen schon wieder mit mir getrieben. Allerdings nur dreimal und nicht die ganze Straße entlang. Danach ist er Richtung Feld abgebogen. Vielleicht habe ich ihn dieses Mal auch etwas eingeschüchtert, da ich ja viel schneller war.

So begann ich also schmunzelnderweise meinen heutigen Tag mit Bewegung. By the way: Die Wade ist seit der zweiten Runde viel besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.