Verdacht auf “Heuschnupfen” ?!?

So, heute ging es weiter mit meinen Laufeinheiten. Pünktlich um 5.30 Uhr hat mich mein iPhone geweckt und ich bin ins Badezimmer geschlichen, um meine Laufklamotten überzuwerfen. Kurz das Wetter gecheckt: Momentan sollte es 17.5°C sein. Also keine Laufjacke heute. Wie schön.

Als ich dann wie gewohnt die Nike+ GPS App startete und danach die Adidas MiCoach App, entschied ich mich, heute mal überhaupt gar nicht auf den “Coach” zu hören. 😉 Die Adidas App wollte mich 30 Minuten in der blauen Zone laufen lassen. Das war mir heute morgen aber irgendwie zu lahm. Daher wählte ich eine “Freie Trainingseinheit”! Ich hatte für mich beschlossen, auf meiner 10km-Runde mal von Anfang an eine höhere Geschwindigkeit laufen zu wollen.

Nach dem Loslaufen brauche ich immer erst einmal ein Taschentuch. Nach den ersten paar hundert Metern muss ich die Nase freikriegen. Aber komischerweise war das heute zumindest auf den ersten 6km eher ein kontinuierliches Problem. Ich hatte das Gefühl, dass meine Atemwege belegt waren. Ich konnte aber auch nicht richtig abhusten.

Der Puls war eigentlich in Ordnung. So in der Region, wie immer, und wie ich ihn auch vermutet habe. Auch die Beine waren nicht das Problem. Die fühlten sich nach den zwei lauffreien Tagen sogar recht ordentlich an. Irgendwie habe ich heute morgen nur keine Luft gehabt

Vielleicht sollte ich mich doch mal auf Allergien testen lassen. Mein Sohn (4) hat sogar allergisches Asthma und meine Mutter hat starken Heuschnupfen. Allerdings hat sie ihn erst mit 35 bekommen. Bislang hatte ich überhaupt keine Probleme damit, aber es kann einen ja auch nachträglich treffen. 🙁

Dazu kam heute morgen auch noch ein leichter Kopfschmerz. Grund dafür könnte aber mangelnde Hydration gewesen sein. Die letzten Tage waren schon sehr heiss und wir hatten soviel zu tun, dass ich nicht regelmäßig zum Trinken gekommen bin. Heute habe ich mir deshalb extra schon 2 ½ Flaschen Wasser auf den Schreibtisch gestellt, wovon zu dem jetzigen Zeitpunkt nur noch eine übrig ist. Hoffentlich schaffe ich noch mehr im Laufe des Nachmittags.

Alles in allem war es ein durchwachsener Versuch eine gute Zeit auf die 10km zu laufen. Die Strecke, die ich laufe, sind 10.5km. Ich habe heute morgen 1:00:23 dafür gebraucht. Das entspricht einer Ø-Zeit von 5:45 min/km. Schon nicht schlecht, aber wenn ich bedenke, dass ich nächstes Jahr 42.195km in diesem Tempo, bzw. leicht schneller laufen will, bin ich noch weit davon entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.