Lauf durch den Jardim de Campo Grande

Wie im letzten Post schon angekündigt, ging es heute durch einen nahegelegenen Park. Erstens war mir die Strecke von Montag morgen zu hügelig und die Passage am Meer entlang war ja auch nicht sonderlich toll. Deshalb habe ich mir gestern über Nike+ Strecken nahe meinem Hotel angeschaut und mir aus diesen Strecken quasi eine eigene zusammengestellt. Der größte Teil der Strecke verlief durch den Jardim de Campo Grande. Der Hin- und Rückweg dorthin, bzw. von dort zurück, verlief dann allerdings größtenteils an einer Hauptverkehrsstrasse. Auch nicht gerade erstrebenswert, um schöne Laufeindrücke zu sammeln, aber immerhin habe ich so einfach den Weg gefunden ohne ständig eine Karte zu checken.

IMG_0504.JPG

Die Wege durch den Park waren leider auch asphaltiert, aber wenigstens war es grün rundherum!! Es war noch sehr wenig los um 6.00 Uhr morgens und auch in dem kleinen Park bin ich nur einem einzigen Läufer begegnet und der war bestimmt doppelt so alt wie ich.

Strecke durch einen Park

Am Ende des Parks – quasi am Scheitelpunkt meiner Strecke – befand ich mich schon sehr nahe am Aeroporto de Lisboa und dementsprechend tief waren die startenden und landenden Flugzeuge dort auch. Ich habe zwischendurch versucht, die Flugzeuge mit dem iPhone schnappzuschiessen, aber irgendwie war ich immer zu langsam. Trotzdem kann man den Airbus auf dem nächsten Foto über dem Haus noch grob erahnen.

Flugzeuge schrammen fast die Häuser

Die Kunden erzählten mir, dass der Flughafen damals mal außerhalb der Stadt geplant und gebaut wurde. Dann ist die Stadt gewachsen und mittlerweile liegt der Flughafen sehr zentral. D.h. die landenden Flugzeuge sind echt wahnsinnig tief. Man hat das Gefühl, man könnte sie berühren.

Mir ist das beim Landeanflug schon aufgefallen. Ich hatte einen Fensterplatz und bei der Landung habe ich gedacht, wir stürzen in ein Wohngebiet. Sehr krass. Als Vielflieger habe ich ja schon viele Flughäfen gesehen, aber dieser hier ist schon ne eigene Hausnummer!

So zurück zu meinem Lauf: Ich bin dann also weiter durch den Park gelaufen und dann eigentlich nur wieder zurück zum Hotel. Es wurden dann am Ende nur ~ 7km in 45 Minuten oder so, also nichts Berauschendes. Aber immerhin habe ich mich erneut aufgerafft und war auch auf der Dienstreise laufen…

Jardim de Campo Grande

P.s.: Palmen fehlen ja irgendwie zuhause auf den gewohnten Laufstrecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.