Langer Lauf durchs “Eis”

Heute morgen ging es wieder auf einen langen Lauf. Normalerweise sind die langen Läufe in meinem Trainingsplan ja immer auf einem Samstag platziert. Durch die Erkältungspause kurz vor Weihnachten musste ich diese Einheiten etwas zusammenschieben. Daher nun der lange Lauf an einem Dienstag Morgen!

Da meine Frau heute morgen relativ zeitig einen Arzttermin hatte, musste ich noch früher aufstehen, als sonst, damit ich den Ein-Stunden-Lauf absolvieren konnte.
Der Wecker klingelte um 5:00 Uhr. Bis ich fertig angezogen war und meine Utensilien verstaut hatte, war es 5:30 Uhr. Ich habe mir gedacht, da hast du ja mal endlich Zeit, um wieder eine Live Episode für den Laufcast aufzunehmen. Gedacht-getan! Rekorder gegriffen, Schuhe geschnürt, und ab dafür!

Es war ein herrlicher Lauf! Klirrend kalte Luft, um die 0°C, überfrorener Morgentau auf dem Feld! Wunderschön und den Geist befreiend!

Ich konnte frei von der Seele weg über mein Training sprechen und das gleichzeitig aufnehmen. So hört ihr in der nächsten Episode einen sehr entspannten Daniel (zwar außer Atem, aber relaxed).
Die letzten 2 km verliefen leider an einer Hauptstraße. Somit habe ich die Aufnahme dort unterbrochen, damit die Autos nicht stören. Gegen Ende der Runde hab ich dann noch abschließende Worte aufgenommen und musste mich dann beeilen, damit auch alles mit dem Frühstück und der weiteren familiären Planung klappen würde.