Höhentraining in Grenoble

 

Vom 26.06. – 29.06.11 ging es für mich auf Dienstreise nach Frankreich zum CEA Grenoble. Der Kunde fragte mich im Vorfeld, ob er mir ein Hotel in Institutsnähe reservieren soll oder wenn ich denn sowieso mit einem Mietwagen aus Lyon angereist komme, ob ich lieber auf dem Berg schlafen möchte. Die Berge rund um Grenoble seien so schön und wenn ich Natur bevorzugte, kann er mir ein paar Hotels auf 1000 – 1200 Höhenmetern empfehlen. Da ich meine Laufsachen eingepackt habe, und den Mietwagen aus Lyon gebucht hatte, habe ich mich dann für das Hotel du Col de L’Arc in Lans-enVercor entschieden. Es war ein wunderschönes kleines Familienbetrieb-Hotel mit urigem Charme. Von dort “oben” benötigte ich zwar morgens 30-40 Minuten mit dem Mietwagen die Serpentinen wieder hinunter nach Grenoble zum Institut des Kunden, aber dass habe ich mir ja so ausgesucht.

Höhentraining Grenoble

Hier bin ich dann nachmittags/früher Abend gelaufen, da ich so gegen 17.00 Uhr beim Kunden fertig war und meine Familie dann auch noch unterwegs war. Ich habe dann also erst nach dem Laufen geskyped und geFaceTimed. Der Lauf an sich war sehr angenehm. Der Ort Lens-en-Vercors liegt zwar in den Bergen rund um Grenoble, aber dort – wo der Ort liegt – auf 1000 Meter Höhe befindet sich ein Plateau. Ich bin also wenig Höhenmeter gelaufen, trotz 10km Runde in den Bergen. Dennoch war es ein gutes Training, denn die Luft ist schon anders so in tausend Metern Höhe.

Ich bin dem Kunden sehr dankbar, dass er mich darauf gebracht hat, ein Hotel ausserhalb Grenobles zu buchen!

 

Schöne Laufmomente

Sunrise

Gestern morgen, kurz nachdem die Sonne aufging (siehe Foto), habe ich wieder um 6.00 Uhr meine Laufsachen übergeworfen. Die Temperatur war angenehme 12°C. Für mich hieß das: kurze Lauftight und dünne, langärmelige Laufjacke. Die Technik-Gadgets waren auch wieder am Start (Pulsuhr + iPhone inkl. GPS). Außerdem habe ich dieses Mal die Ixus am Vorabend ans Ladegerät gehängt, damit ich nicht für jeden Schnappschuss das iPhone aus dem Armband vriemeln muss und hinterher auch wieder rein. Es sollte sich lohnen.

Weiterlesen