LC025 – Verletzungsupdate & neue Pulsuhr

Laufcast – Der Podcast für Läufer und Laufinteressierte

Shownotes für diese Episode:

Intro
Episode 25: Verletzungsupdate & neue Pulsuhr
Verletzungsupdate
# Plantare Fasciitis
Neue Pulsuhr
# Polar RCX5
Läuferweisheiten
# »Ein Trainingscomputer ersetzt kein Training!« @Laufweisheiten
Feedback
Bitte gebt mir Feedback als Kommentar zum Podcast unter http://laufcast.de, bei Twitter unter @laufcast, bei Facebook unter Laufcast oder per email an daniel(a)laufcast(Punkt)de!
Hinterlasst auch gerne eine schriftliche Rezension im iTunes Store…
Outro
Run happy!! 

Episode 24: Ein Lebenszeichen

Laufcast – Der Podcast für Läufer und Laufinteressierte

Shownotes für diese Episode:
Intro
Episode 24: Ein Lebenszeichen

Verletzungen
# Plantare Fasciitis – Blogeintrag
# Hexenschuss am 29.02.
Aktuelles
# Brooks hat die nächste Generation Testläufer gesucht!
# 1. Dortmunder HM im Phoenix Gebiet
Garmin Gewinnspiel Triathlon ForeRunner910XT | Startplatz Alpentriathlon 25 Jahre | Trainingswochenende mit Ironman Timo Bracht und Olympiamedaillen-Gewinner Peter Schlickenrieder
Facebook Events
# Dezentrale virtuelle Lauftreffs
Schaltjahrlauf 2012 konnte ich ja leider nicht teilnehmen
Foto-Lauf(Love)-Story am 11. März
RetroRunningDay2012 am 15. April
Laufschuhberater Runners Point
Verlosung
# Chrissie Wellington Autogramm ging an Jost – Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle
Läuferweisheiten
# »Run when you can, walk when you have to, crawl if you must; just never give up.«  Dean Karnazes, american Ultra-Runner
iTunes Charts
# Platz 8 in der Kategorie Sport und Freizeit! am 29.02.2012
Feedback
Bitte gebt mir Feedback als Kommentar zum Podcast unter http://laufcast.de, bei Twitter unter @laufcast, bei Facebook unter Laufcast oder per email an daniel@laufcast.de!
Hinterlasst gerne eine schriftliche Rezension im iTunes Store…
Outro
Run happy!! 

 

Plantare Fasciitis

© VisibleBody on YouTube

Das ist vielleicht ein Mist! Seit Ende letzten Jahres plagt mich ein nun stärker werdender Schmerz unter der rechten Ferse. Anfangs habe ich es nicht richtig wahrgenommen, denn während des Laufens habe ich keinerlei Beschwerden. Nach dem Laufen mache ich per se immer Dehnübungen, weil das für mich gut funktioniert und mir beim regenerieren hilft. Leider habe ich mich bislang – also bis Anfang des Jahres – nicht zusätzlich um die Füße gekümmert.
Irgendwann merkte ich dann, dass es morgens nach dem Aufstehen im Fuß zwickte bis man so auf Betriebstemperatur gekommen ist. Ich begann, mich ein bisschen mit dem Thema zu beschäftigen und stolperte dann natürlich über den Begriff Fersensporn!
Einige URL’s sagten, Pause machen, andere hingegen waren der Meinung gedrosselte Belastung wäre besser. Ich lief also weiter und versuchte es mit Dehnübungen, Voltaren und Kühlpack.
Richtig besser wurde es nicht. Als ich dann sowieso wegen einer Erkältung zu meinem Hausarzt ging, schilderte ich mein Problem mit der Ferse, denn er ist auch ein Sportmediziner. Er meinte nach Abtasten auch, es könne ein Fersensporn sein. Wir sollten es röntgen, um das zu checken. Ich war einverstanden. Gott sei Dank zeigte das Röntgenbild aber, dass ich noch keinen Fersensporn ausgebildet habe. Ich solle es mit Voltaren und Iboprufen behandeln und ggf. eine erneute Laufanalyse machen. Die Experten aus dem Laufgeschäft könnten mir dann auch Einlagen aufschreiben.
Da ich mit beiden Brooksmodellen bei der Laufanalyse war, gehe ich erstmal davon aus, dass es “nur” eine Überanstrengung ist und nicht an den Schuhen liegt, da ich ja sowieso irgendwie automatisch auf dem Vorfuss laufe. Ich habe mir also eine Trainingspause verordnet und dehne den Fuß mehrmals am Tag! Es soll ja schliesslich kein Fersensporn werden!

Beim Durchstöbern des WorldWideWeb bin ich auf einen Artikel von http://www.laufverletzungen.de gestossen. Hier gibt es auch einige Downloads, die Dehn- und Kräftigungsübungen beschreiben. Diese Dehnübungen mache ich nun mehrfach am Tag. Bei meinem letzten Besuch bei einem Chiropraktiker hat der Arzt mir auch Fersenkissen aufgeschrieben.

Diese soll ich nun in meinen Alltagsschuhen, sowie auch beim Laufen tragen. Nach einer starken Belastung – sprich einem Lauf – soll ich die Ferse dann entsprechend kühlen. Eine Laufpause empfiehlt er auch nicht. Ich solle mit geringer Intensität weiterlaufen. Das werde ich nun mal versuchen und hoffen, dass die Beschwerden in naher Zukunft Vergangenheit sind. 😉