Kalte Luft mit Rotznase inhalieren

Heute morgen stand meine mittwöchliche Laufeinheit an. Am Montag habe ich mich schon nicht so gut gefühlt (leichtes Kratzen im Hals). Heute morgen war dann die Nase zu. Ich habe mich trotzdem in die Laufsachen geschmissen, denn ich dachte mir, die kalte, frische Luft wird dir gut tun.

Heute morgen waren also 2 Grad Celsius und die Autos waren zugefroren. Als ich mit meinen 8 km fertig war und zuhause zur Tür hereintrat, bot sich mir ein seltsamer Anblick im Spiegel:

Meine Mütze war eingefroren.

Leider habe ich vergessen, meinen eigenen Tip zu beherzigen und die Mund- und Nasenpartie mit Vaseline einzucremen. Dementsprechend fühlte sich meine Haut wieder an. Nach dem Duschen und Eincremen ging es dann aber wieder.

Auch die Nase war nach dem Lauf erstaunlich frei. Jetzt beginnt sie allerdings wieder, sich zu zusetzen. Hoffentlich ist es nur ein kleiner Infekt und lässt mich nicht länger pausieren. Werde das heute und morgen mal beobachten und hoffe, dass ich am Freitag Morgen auch wieder laufen kann. Ich werde es dann posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.