Verträumter Lauf

Tja, da hab ich mich wohl vertan. Der Frühling scheint doch noch nicht im Anmarsch zu sein. Heute morgen um 6 Uhr war wieder 1° Celsius draussen. Also hieß es für mich wieder: komplett anziehen – die ganze Montur mit Mütze und Handschuhen.

Der Lauf heute war allerdings anders als sonst. Irgendwie ist mir erst kurz vor Ende ein Phänomen aufgefallen. Ich hab geträumt!

Kennt ihr das??

Man läuft los, sortiert seine Gedanken, sortiert erstmal seine Musik, startet die Pulsuhr, schaltet seine Reflektoren ein und all das. Dann konzentriert man sich erstmal darauf, in den Rhythmus für diesen Lauf zu kommen!

Man läuft also die ersten paar hundert Meter und dann ist es soweit: Der Rhythmus ist erreicht. Doch dann schießt einem der erste Gedanke in den Kopf, der nichts mit dem Lauf zu tun hat! Man denkt so nach – hierüber und darüber – und dann ist man schnell wieder mit seinen Gedanken bei seinem Lauf. Man fokussiert sich auf die Atmung, auf die Beinarbeit, auf die Armhaltung und dann sind die ersten Kilometer geschafft. Wieder kommt einem ein total anderer Gedanke quer. Man beschäftigt sich kurz damit und fokussiert sich dann wieder auf den Lauf. Man passt die Geschwindigkeit an, atmet kontrolliert und wieder sind die nächsten Kilometer geschafft. Das ganze wiederholt sich, je nachdem wie weit man läuft, und dann ist man am Ziel und fertig mit dem Lauf.

Heute war es bei mir total anders. Erst auf dem letzten Kilometer von meiner morgendlichen Runde fiel mir auf, dass ich total kaputt bin. Ich reflektierte den Lauf bis dahin und mir fiel auf, dass ich mich überhaupt nicht auf den Lauf konzentriert hatte. Ich hatte mich mit mehreren Gedanken beschäftigt – wie oben beschrieben – aber ich habe die ganze Zeit nachgedacht. Während des Laufens hatte ich überhaupt nicht an die Atmung, Armhaltung, Laufrhythmus, oder derartiges gedacht. Deshalb war ich auch so geschafft. Höchstwahrscheinlich bin in die Anstiege genauso schnell gelaufen, wie den Rest der Strecke. Ich werde mir meinen Lauf und die Geschwindigkeit bei Nike+ noch einmal anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.