Kurzes Update nach 1 Woche Dienstreise

In Paris bin ich nur einmal gelaufen. Montags konnte ich ja noch zuhause laufen. Dann habe ich die Laufsachen in den Koffer geworfen und habe mich in den Thalys nach Paris gesetzt. Die nächste Laufeinheit hätte dann eigentlich am Freitag angestanden. An dem Freitag hätte ich dann aber nur morgens laufen können, da nachmittags die Heimreise anstand. Dann habe ich mich entschieden, die Laufeinheit auf das Wochenende und auf zuhause zu verschieben, da ich meine Laufsachen nicht so nass in den Koffer stecken wollte…

Außerdem gab es in Paris sehr leckeres Essen, hoffentlich nicht zuviel…

Morgens im Hotel gab es das Frühstück im Hotel in Buffet-Form dargereicht. Mit Buffet ist das immer so eine Sache. Man isst tendenziell immer mehr, als man müsste! Ich habe versucht, mich zusammenzureißen.

Mittags ging es dann zusammen mit dem Kunden in die Kantine. Dort kann man dann auch nicht nur eine Miniportion essen, weil es irgendwie blöd aussieht. Also habe ich mittags normal gegessen. Abends habe ich das Abendessen ausfallen lassen, um wenigstens einige Kalorien zu sparen. Das ist vielleicht auch ein Grund, dass man morgens mehr isst?!?

Was sagt die Waage nun nach einer Woche:

92,6 Kilogramm! Puuh, zumindest nicht zugenommen. Ein paar Gramm sind in Paris an der Seine geblieben. Juchhee!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.