10km Lauf nach Infekt

Heute morgen hieß es für mich – Gott sei Dank – wieder um 05.30 Uhr aufstehen, Laufsachen überwerfen und raus in die Dunkelheit!

Die Wetterlage war erfreulich: 13°C und bewölkt! Dies sollte den Lauf eigentlich ganz angenehm gestalten lassen. Als ich losgelaufen bin, habe ich gedacht: “Mmmhh, irgendwie sind die Beine noch nicht so richtig wach.” Als mir dann im Kopfhörer auch ein eher mässiger Durchschnitt nach dem ersten Kilometer durchgesagt wurde, dachte ich, mein Gefühl würde sich bestätigen. Als ich dann aber auf die Pulsuhr schaute, wurde mir bewusst, dass ich in einem sehr weit unten angesiedelten Pulsbereich gelaufen war.

Ich steigerte also die Geschwindigkeit und auch die Schrittfrequenz und am Ende des Laufes teilte mir die nette Copmuterstimme mit, ich hätte eine neue persönliche Bestleistung über 5km aufgestellt (28:07:00). Auch die Zeit über die kompletten 10,12km heute morgen (59:43:00) konnte sich eigentlich sehen lassen, da es ja auch noch der erste Lauf nach meinem Infekt gewesen ist. Irgendwie brauchte mein Körper also wohl etwas, um auch auf Touren zu kommen. Danach war aber alles in Ordnung.

Der Gang auf die Waage nach dem Duschen und Dehnen war auch sehr erfreulich heute morgen. Die Digits auf der Waage schwankten hin und her und pendelten doch tatsächlich um die 90 Kilogramm herum bis das endgültige Gewicht angezeigt wurde. D.h. ich habe auch mehrfach die 89 kg gesehen 🙂

Letztendlich blieb die Anzeige dann bei 90,1 kg stehen. Ich bin also nicht mehr weit von dem Erreichen meines Ziels und der Durchführung des Projekt90 entfernt. Stay tuned!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.