Ja, ja, die Technik

Einige von euch werden sich sicher über die Auto-Tweets und Auto-Posts meiner Running-Apps heute morgen gewundert haben!
Also fange ich mal vorne an…

Angefangen hat meine erneute Läuferkarriere ja mit der Nike+ Geschichte und der entsprechenden App auf dem iPhone. Dann gab es den langersehnten “Nachfolger” Nike+GPS, der sich des im iPhone eingebauten GPS bemächtigt und somit die gelaufenen Kilometer trackt.
Das hat für mich bislang auch ganz gut funktioniert, weil ich ja auch nicht speziell auf irgendetwas trainiert habe.
Dann habe ich im Podcast “Laufen mit Willi” von Runningwilli von dem Adidas MiCoach gehört. Prompt habe ich diese App auch mal ausprobiert. Parallel wollte ich halt nicht, dass mir die Adidas Kilometer dann in meinen Gesamtkilometern bei Nike+ fehlen. Also hab ich mal probiert, beide Apps gleichzeitig laufen zu lassen. Beide greifen ja auf das eingebaute GPS zu, störten sich aber nicht. Die Adidas App gefällt mir eigentlich besser, was die Trainings und Trainingspläne angeht wegen der Ansagen während der Läufe. Dafür hat Nike+ aber einen Vorsprung bei Social Media Integrität.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich starte morgens immer beide Apps für meine Läufe! So auch heute morgen. Die ersten drei Kilometer funktionierte alles super. Dann stellte ich fest, dass beide Apps keinen GPS Empfang mehr hatten und somit keine weitere Strecke mehr aufgezeichnet wurde.

Kein GPS

Kein GPS

Ich versuchte in meiner Not, die Adidas App zu schliessen, damit Nike+ wenigstens weiter trackt. Das funktionierte die nächsten einhundert Meter auch, aber dann blieb es wieder stehen.
Ich musste das iPhone resetten! Danach funktionierten beide Apps wieder einwandfrei.

Gut, dass ich heute keinen Wettkampf oder einen Bestzeit-Versuch aufzeichnen wollte, sonst hätte ich mich tierisch geärgert!

Fazit: Vor wichtigen Ereignissen sicherheitshalber das iPhone resetten, bevor es auf die Strecke geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.