Sehr-Frühsport

Heute klingelte der Wecker um 5.00 Uhr! Ich bin direkt aus dem Bett gesprungen. Schnell ins Badezimmer geschlichen und in die Laufsachen gehüpft. Nach dem BMW Frankfurt Marathon gestern, den Kommentaren und Bestzeiten in meiner Twitter-Timeline war ich bis in die Haarspitzen motiviert, mal wieder etwas länger zu laufen. Also los!
Das Wetter war ganz ok. 11°C, leicht bedeckter Himmel, feuchte Luft. Ich ahnte schon, dass es im Feld eventuell nebelig sein könnte.

Nebel überm Feld

Nebel überm Feld

Die erste Stunde war ich wieder mit dem Trainingsplan der Adidas MiCoach App unterwegs. 4x grüne Zone mit 3 Minuten traben in der blauen Zone. Alles in allem nicht wirklich fordernd. Deshalb habe ich die Umgebung und die Natur genossen.

Aufgehende Sonne

Aufgehende Sonne

Es war ein sehr schöner Lauf, doch ich wollte ja noch ein paar Kilometer mehr auf der Uhr – und in den Glycerin 9 lief es heute morgen einfach. Daher bin ich noch mal gegensätzlich abgebogen, um noch eine Schleife mehr einzubauen. Nachdem das Workout mit Adidas beendet war, lief ich dann schneller (überwiegend gelbe Zone), da ich ja pünktlich um 7.00 Uhr wieder zu Hause sein wollte.

Daniel läuft durch den Nebel

Daniel läuft durch den Nebel

Bei 16 Kilometern insgesamt, ist mir das leider nicht ganz geglückt. Ich war erst um 7.10 Uhr wieder da.

Bis dahin: Run Happy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.