1. Vollmond-Lauf 2012

Der Lauf heute morgen stand unter folgendem Motto:

1. Vollmondlauf 2012

Die Jungs von Run Herne haben zum dezentralen Laufevent bei Facebook eingeladen. Man sollte seinen heutigen Lauf – egal wo und wieviel man läuft – einfach unter dieses Motto stellen. Fand ich ne klasse Idee und so habe ich schnell zugesagt! Raus ging es heute morgen wieder wie gewohnt um kurz vor 6:00 Uhr. Es hat, wie so oft in den letzten Tagen, natürlich geregnet. Direkt am Anfang der Runde bin ich dann trotz Stirnlampe in eine dicke Pfütze getreten. Das Wasser spritze hoch und ich nahm ein paar hundert Milliliter mit dem anderen Schuh mit. Das Wasser ging durch bis auf die Socken! In diesen Situationen wünscht man sich doch den Ghost als GTX-Version.

Gegen Ende des Laufes habe ich erstes deutlich hörbar lautes Vogelgezwitscher vernommen (trotz Regen!). Ist der Frühling im Anmarsch? Draußen in der Natur zu laufen ist echt nicht zu überbieten.

Einen kleinen Exkurs in die Technik: Neben dem Kilometer – Tracking mit Nike+ und dem Training von Adidas MiCoach habe ich auf den letzten Läufen parallel dazu noch die Runtastic Pro App auf meinem iPhone angeschmissen. Diese Pro Variante gab es mal in der BMW Laufsport Sektion auf der deutschen Runner’s World Seite. Man konnte sich dort melden und wenn man einer von den ersten 6000 war, bekam man eine Email mit dem Freischaltcode für die Pro-Version dieser App von BMW gesponsert. Ich teste also jetzt nebenbei auch noch dieses Portal. Erstaunlich finde ich, dass drei Apps gleichzeitig auf dem iPhone auf das integrierte GPS zugreifen können. Alle Apps liefern zumindest sehr ähnliche Distanzen und Geschwindigkeiten pro Kilometer. Details folgen dann mal in der nahen Zukunft.

Alles in allem: Schön war’s! Leider habe ich aufgrund von Regenwolken den Vollmond nicht gesehen. Der leichte Regen hat mir heute allerdings nichts ausgemacht 😉

Ein Gedanke zu „1. Vollmond-Lauf 2012

  1. Pingback: Wenn die Werwölfe jaulen – Vollmondlauf & -yoga beim 1. Vollmondlauf 2012 | Eiswuerfelimschuh's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.