Die zwei Stunden sind gefallen…

…und das an einem Montag morgen! Eigentlich sollte ich laut Trainingsplan gestern meinen langen Lauf machen, und zwar 120 Minuten lang. Da ich diesen auch am Morgen gemacht hätte, meine Frau aber Sonntags morgens gemütlich mit der ganzen Family aufwachen wollte, bat sie mich, den Lauf zu verschieben. Da der angestrebte Halbmarathon an einem Mittwoch stattfindet, war ich gar nicht so abgeneigt, den Trainingsplan etwas anzupassen. Trotzdem: Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben!

Die 2h sind gefallen

Also hab ich mir gestern Abend wieder die entsprechenden Dinge zurecht gelegt – in Abwesenheit von Bananen gab es dann heute morgen ein Maxinutrition Viper Boost Gel mit Koffein als Wachmacher. Der Wecker hob mich nämlich um 4.30 Uhr sanft aus meinen Träumen. Schnell umziehen, Gel einverleiben, Stirnlampe einschalten, in die Schuhe und um Punkt 5:01 Uhr bin ich gestartet. Vorgabe war, wie schon eingangs erwähnt, 120 Minuten bei geringem Puls zu laufen. Ich machte mich auf den Weg, rund um unser Städtchen, denn es war erwartungsgemäß noch ziemlich dunkel. Die Wege bis zum Stimbergpark und zum angrenzenden Freizeitbad sind komplett beleuchtet und um diese Zeit traf ich nur sehr vereinzelte Autos. Ab dem Friedhof bog ich dann allerdings in den Wald ab. Dort gibt es ein Stück, welches das nächste Dorf mit unserer Stadt verbindet. In Ermangelung von Strassenlaternen auf diesem Abschnitt habe ich dann die Stirnlampe eingeschaltet. Auf diesem Teilstück meiner heutigen Route habe ich mich nicht so ganz wohlgefühlt, denn im Dunkeln mitten im Wald, war es mir nicht ganz geheuer. Beruhigend war, dass auf dieser Strasse auch um diese Uhrzeit schon etwas mehr Autos unterwegs waren, die auf dem Weg zur Arbeit waren.

40min vor Ablauf der Uhr habe ich dann das zweite Gel eingenommen. Diesmal ein Powerbar Gel der Geschmacksrichtung Mango – Passionsfrucht – Guarana. Auch sehr lecker!

Am Ende sind es 16,01km in 02:02:03 geworden. Ich habe somit die 2-Stunden-Grenze das erste Mal seit Wiedereinstieg ins Laufen überschritten! Yeah! Und das ganze an einem Montag morgen vor der Arbeit! Doppel-Yeah!

Und es war trotz Dunkelheit ein Run Happy Lauf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.