Des Nachts zwischen Wald und Feld

Heute morgen waren es nur 8°C draußen. Höchste Eisenbahn, dass Equillibrium LS auszuführen und während des Laufes auf Passform zu achten.
Es ging in voller Montur hinaus in die Nacht. Damit meine ich, dass ich über die ‘normalen‘ Laufklamotten meine Reflektorweste und die LED-Armbänder angezogen habe. Es war zwar nicht mehr ganz Vollmond, aber der Erdtrabant leuchtete mir auf offenem Gelände sehr gut den Weg.

20111014-120154.jpg

Die erste halbe Stunde bin ich nach Adidas MiCoach Plan gelaufen. Das hieß für mich ~4 Kilometer mit einem Schnitt von 7:10. Danach bin ich noch weiter gelaufen, da es sich alles so gut anfühlte. Die nächsten 51 Minuten bin ich dann etwas schneller gelaufen 😉 Ungefähr 9 Kilometer mit einem Schnitt von 5:37!

Alles in allem sind heute 13 Kilometer mit den neuen Brooks Ghost4 zusammen gekommen. Meine Füße gewöhnen sich langsam an den neuen Schuh. Aber dazu in einem der nächsten Testberichte mehr.

Übrigens bin ich heute vor dem Nebel gelaufen. Als ich zurück kam, war es immer noch sternenklar. Nach dem Frühstück, auf dem Weg ins Büro, war es dann aber total nebelig und ich habe aus dem Auto noch folgendes Bild geschossen:

20111014-120220.jpg

Die neuen “Laufpartner”

Gestern Abend hatte ich mir eigentlich “kurze” Laufsachen rausgelegt! Ich wollte meine neue 3/4 Hose und mein neues Laufshirt von Odlo anziehen – zusammen mit meiner Laufjacke. Dann habe ich heute morgen aufs Thermometer geschaut und mit Erschrecken festgestellt, dass es wieder kälter geworden ist. Also habe ich wieder die langen Sachen angezogen. 7°C morgens um 6.00 Uhr und nicht bewölkt! Blauer Himmel kam dann erst mit dem Sonnenaufgang 😉

Nun aber zu den neuen “Laufpartnern”:

Weiterlesen