Im Oktober laufe ich noch im Unterhemd

Ja, ihr lest richtig. Man kann auch im Oktober noch im Unterhemd laufen. Als ich das Equilibrium LS aus meinem Testpaket ausgepackt und anprobiert habe, stand meine Meinung eigentlich schon fest. Das Shirt ist cool und wird mich auf jeden Fall durch die kalte Jahreszeit begleiten. Und zwar unter einer Jacke…

Ich habe die Größe L geschickt bekommen. Das Shirt liegt eng an und ist sehr bequem. Ich mag die weissen Applikationen an der Seite des Shirts. Auch dieses Shirt verfügt natürlich über Reflektoren, bzw. reflektierende Schriftzüge. Der Bereich unten den Achseln ist perforiert, wahrscheinlich damit der Schweiss noch schneller abtransportiert werden kann.

Letzten Sonntag hat es mir meine Familie ermöglicht, dass ich das gute Wetter auch mal tagsüber für ein Läufchen nutzen konnte. Da mir die Temperaturen nicht geheuer waren, startete ich mit der im Testpaket enthaltenen Essential Run Jacket zu meinem Ausflug. Doch schon nach den ersten zwei Kurven durch das Wohngebiet, stellte ich fest, dass ich viel zu warm angezogen war. Es wehte zwar ein Lüftchen, aber es war nicht so schlimm, dass ich definitiv eine Jacke brauchte. Also lief ich nur um den Block und hielt zuhause an, um mich passender anzuziehen. Ich warf noch einmal das Equilibrium LS über in Kombination mit der Infiniti Tight und musste feststellen, dass es gar nicht so schlecht aussieht. Außerdem bin ich davon ausgegangen, dass ich sowieso an den Passanten schnell vorbeigelaufen bin und diese Mitbürger mich gar nicht so genau mustern werden.

Daniel unterwegs im "Unterhemd"

Daniel unterwegs im "Unterhemd"

Ich fühlte mich sehr wohl. Es war die richtige Entscheidung, dem Shirt (auch ohne Jacke) eine Chance zu geben. Es passte genau für meinen Lauf durch die Felder bei sonningen 12° C mit leichtem Wind.

Fazit:

Ich bin umgestimmt! Das Equilibrium LS ist nicht nur als Unterhemd zu gebrauchen. Man kann es witterungsabhängig auch standalone anziehen und sich gut fühlen!

Bis zum nächsten Report, Run happy!!

Ein Gedanke zu „Im Oktober laufe ich noch im Unterhemd

  1. Ich nutze viele “Unterhemden” als sozusagen Finish! 😉
    Bei Temperaturen bis 0°C reicht mir meistens ein Unterhemd und eine dünne Jacke, oder ein Winter-Longshirt. Dazu gibt´s noch wadenfrei!
    Ich gehöre eher zu den Warmblütern und mag das warme Wetter eigentlich gar nicht. Und wenn das Shirt auch noch gut aussieht, und das tut das Equilibrium, dann passt es optimal zum Herbst.
    Viel Spaß weiterhin beim testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.